Der schönste Sport der Welt

Golfer unterm RegenbogenGut, manch einer mag ob der Überschrift und des folgenden Textes etwas irritiert sein, aber ich denke unsere Stammleser haben da den gleichen Gedanken wie ich. Nein, es geht hier nicht um Matratzensport, sondern um Golf. Und schon liegt ein Klischee auf dem Tisch: Hast Du noch Sex oder spielst Du schon Golf?  Auch wenn es jetzt für viele überraschend kommen mag: Man kann tatsächlich beides haben. Doch ich persönlich mag nur eines von beidem mit dem Begriff „Sport“ belegen, so dass ein Vergleich hier jetzt nicht das Thema ist.

Wer sich jetzt bei Klischee 1 noch nicht aufgehoben gefühlt hat, der kann dann vielleicht jetzt einsteigen. Golf, ein Sport? Ja, Golf ist ein Sport … aber warum das so ist, wäre mal ein gutes Thema für einen anderen Beitrag. Dieser Artikel will sich einem anderen Thema widmen, nämlich warum Golf der schönste Sport der Welt ist. Eigentlich ganz einfach …

1. Golf ist Natur

Raus aus dem Büro-Alltag – rein in die Natur. Tief durchatmen und mehrere Stunden Wald, Gewässer, Berge und Grün genießen, bei der After-Work-Runde vielleicht sogar noch einen schönen Sonnenuntergang. Je nachdem, wo man spielt, ist auch die Tierwelt nicht zu verachten.

2. Golfen kann jeder mit jedem

Egal wie gut oder weniger gut man ist, man kann mit jedem Spieler jeder Spielstärke über den Platz gehen und – wenn man möchte – sich sogar mit ihm battlen. Das Handicap macht es möglich. Welcher andere Sport bietet das?

3. Golf bietet Challenge für den, der möchte

Natürlich ist eines der Ziele des Golfspiels, möglichst wenig Schläge zu brauchen, um die Bälle in die 18 Löcher zu befördern. Aber das muss es nicht sein. Man kann auch einfach die Natur und die Gesellschaft netter Leute genießen und dabei eben ab und an auch mal gegen eine Kugel hauen und sich so mehr und intensiver bewegen und trainieren, als bspw. bei einem Spaziergang. Wer möchte kann aber auch fleißig mitzählen, in jeder Spielstärke Turniere mitspielen und ehrgeizig an die Sache rangehen. Eben jeder wie er mag.

4. Golfen hält gesund

Frische Luft, 4-5 Stunden Bewegung (natürlich ohne Cart), nette Gesellschaft und das Ganze ca. 2-3 Mal die Woche. Da freut sich die Gesundheit.

5. Golf ist altersunabhängig

Ob jung, ob alt – jeder kann in jedem Alter mit dem Golfen beginnen und – wenn der Körper es mit macht – bis ins hohe Alter gut spielen. Schon manch ein Senior hat bei den Profis noch ein „normales“ Turnier gewonnen. Denn auch beim Golfen gilt: Länge ist nicht alles 😉

6. Golf erzieht zur Demut

Der kürzeste Golferwitz: „Ich kanns!“. Golf ist so vielfältig und komplex, dass man von einem auf den anderen Tag, ja sogar manchmal von einem zum nächsten Schlag gefühlt alles wieder vergessen hat. Golf ist stetiges an sich arbeiten und das nicht nur technisch sondern insbesondere auch mental. Gerade noch auf der Range (Übungsgelände) jeden Ball perfekt getroffen und wie der King (oder die Queen) zum Tee 1 marschiert, geht plötzlich 10 Minuten später im Turnier gar nichts mehr. Und auch wenn man nach 3-4 Löchern schon weiß, das wird heute nix mehr, hat man noch 3-4 Stunden vor sich, die es dann möglichst mit einem Lächeln zu bewältigen gilt.

7. Golfen macht süchtig

Warum? Weil es niemandem geben wird, der auch bei einer noch so guten Runde hinterher sagt: jeder Schlag war perfekt. Man hat immer das Gefühl: Das hätte noch besser gehen können. Außerdem gibt es nichts Schöneres, als wenn man einen perfekten Schlag macht. Einen Schlag, denn man sich genauso vorgestellt hat, z.B. ein richtig schön hoher Wedge-Schlag aufs Grün, wenn der Ball zum Tap-in neben der Fahne liegen bleibt. Daran kann man sich tagelang noch erfreuen.

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, dem kann ich leider auch nicht helfen. Allen anderen empfehle ich die Teilnahme an einem Schnupperkurs im nächstgelegenen Golfplatz. Und wer es dann auch noch bis zur Platzreife schafft, der erhält auch noch eine kleine Belohnung von uns:

Gutschein für Platzreife

Also: Worauf noch warten? Spielen Sie Golf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s