Weihnachten – die Zeit um Gutes zu tun

Natürlich sollte man nicht nur an Weihnachten Gutes tun. Aber Weihnachten ist die Zeit, in der wir alle zur Ruhe kommen (sollten), die Zeit mit Freunden und Familie noch mehr genießen und dankbar sind, dass es uns gut geht. Ein perfekter Anlass, um an andere zu denken.

Daher wollen wir auch in diesem Jahr mit allen Verkäufen zu Weihnachten das Kinderhospiz Berliner Herz unterstützen. Für jedes in der Weihnachtszeit verkaufte Shirt spendet unsere Weihnachtscrew 3 Euro an das Hospiz in Berlin (www.kindertageshospiz-berlin.de).

Spenden für das Kinderhospiz Berlin

Selbstverständlich könnt ihr das Hospiz auch so mit einer Spende unterstützen:

Kindertages- und Nachthospiz BERLINER HERZ
Bank für Sozialwirtschaft
Kto: 3136460
BLZ: 100 20 500
IBAN: DE43100205000003136460
BIC: BFSWDE33BER

Wir wünschen euch allen eine schönes, besinnliches Weihnachtsfest und ein tolles und erfolgreiches neues Jahr!

 

Aus Liebe zum Matchplay

Kommendes Wochenende steht der nächste Tag der Kramski Deutschen Golf Liga an. Doch auch in diesem Jahr denke ich immer noch wehmütig an die Matchplay*-Spiele zurück.  Es ist einfach ganz was anderes Mann gegen Mann (oder Frau gegen Frau) ein Match zu bestreiten, als seine eigenen Schläge vor sich hin zu zählen. Beim Matchplay spielt es keine Rolle, wie viele Schläge man braucht. Es ist nur wichtig, dass man möglichst oft weniger als der Gegner braucht. Die Psyche oder mentale Stärke hat hier natürlich eine ganz andere Bedeutung als beim ganz gewöhnlichen Zählspiel. Ganz schnell kann da auch mal einer mit dem vermeintlich deutlich schlechteren Hcp einen Sieg einfahren. Abgesehen davon ist es für Zuschauer natürlich auch viel spannender so ein Match zu verfolgen.

Ich mag hier jetzt nicht diskutieren, ob die Entscheidung des DGV in Bezug auf die Spielform gut oder schlecht war. Mir persönlich fehlt das Matchplay jedoch und ich bin froh, dass sich der GVBB (Golfverband Berlin-Brandenburg) in Bezug auf die Mannschaftsmeisterschaften wieder für diese Spielform entschieden hat. Ansonsten gibt es ja leider nur sehr wenige Turniere als Matchplay.

denigo Poloshirts

Der Preis für die Gewinner: ein denigo Cross Design Shirt

Daher finde ich es besonders toll, dass der Matchplay-Cup (www.matchplay-cup.de) ins Leben gerufen wurde, an dem jeder Golfer deutschlandweit teilnehmen kann. Entsprechend habe ich natürlich auch sofort „ja“ gesagt, als man uns gefragt hat, ob wir den Cup unterstützen möchten. Wir sind also nun stolzer Partner des Matchplay-Cups. Für alle Fans des Matchplays gilt jetzt folglich: einfach informieren, anmelden und mitmachen. Und zu gewinnen gibt es unter anderem natürlich auch denigo Cross Design Shirts 🙂

 

*zur Info: Beim Matchplay oder auch Lochwettspiel spielt man 18 Loch gegen einen anderen Golfer um jedes einzelnen Loch. Derjenige, der an einem Loch weniger Schläge benötigt, gewinnt das Loch. Wer am Ende die meisten Löcher gewonnen hat, geht als Sieger aus der Partie hervor.

Frohe Ostern

Da hat sich der Osterhase zumindest hier in unserer Region doch noch mächtig ins Zeug gelegt. Wenn es auch noch ziemlich frisch ist, steht einem sonnigen Ostereiersuchen oder einem strahlenden Golftag nichts im Weg!

Egal was Sie heute tun: Wir wünschen Ihnen schönen Ostefeiertage! Genießen Sie die Sonne und freuen Sie sich auf mehr davon!

titelbild_froheOsternP.S.: In unserem Shop gibt es noch bis morgen 10% Osterrabatt mit dem Rabattcode: OSTERHASI

P.P.S.: Noch auf der Suche nach einem schnellen Ostergeschenk? Wir versenden unsere Gutscheine als PDF innerhalb von 2 Stunden!

 

Fröhliche Weihnachten

Liebe Blog-Leser,

zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass wir die letzte Zeit in der Frequenz unserer Beiträge etwas nachgelassen haben. Aber was wäre das neue Jahr ohne gute Vorsätze, der Redaktionsplan steht schon und wir werden auch im nächsten Jahr unsere Serien fortsetzen und weiter spannende Beiträge veröffentlichen. Sie dürfen sich auch auf eine ganz besondere Video-Serie freuen, aber dazu mehr im neuen Jahr.

Card Tree, Snowman, Rudolph, Santa & Angel Gift Red
Wir verabschieden uns in diesem Jahr in den Blog-Weihnachtsurlaub und möchten es nicht versäumen, auch Ihnen ein wundervolles Fest zu wünschen. Genießen Sie die Weihnachtstage und kommen Sie gut in ein tolles, erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

Wir lesen uns im nächsten Jahr wieder!
Herzlichst

Nina Müller

Unterstützen Sie unsere Weihnachtscrew

Es weihnachtet und überall gibt es Gewinnspiele und besondere Aktionen. Wir hatten auch lange überlegt, ob wir einen Adventskalender basteln oder ganz besondere Weihnachtskonditionen anbieten. Aber unsere Weihnachtscrew hat sich dann entschieden, das Kinderhospiz „Berliner Herz“ zu unterstützen (www.kindertageshospiz-berlin.de).

slider-weihnachtsaktion_1
Ich selbst habe vor einiger Zeit bereits einen eigenen Verein zur Unterstützung eines Heims für behinderte Kinder in Namibia gegründet (www.kilana.org). Ich habe dort zwei Monate lang als Voluntärin gearbeitet und es hat mich geerdet – zumindest für einen gewissen Zeitraum. Kaum zurück ist man so schnell wieder im alten Trott, dass man vergisst, dass unsere Probleme häufig den Ärger gar nicht wert sind, dass es schade ist, für solche Dinge negative Energie in der Welt zu verbreiten.
Aber gerade Weihnachten kann man wunderbar zum Anlass nehmen, sich wieder genau an die wichtigen Dinge zu erinnern. Die Dinge, auf die es im Leben wirklich ankommt. Gibt es etwas Schöneres als jemandem eine Freude zu machen? Insbesondere jemandem, dessen Leben vielleicht nicht ganz so einfach verläuft wie das eigene?

slider-weihnachtsaktion_2
Unsere Weihnachtscrew spendet dieses Jahr für jedes verkaufte Shirt in der Weihnachtszeit 3 Euro an das Kinderhospiz „Berliner Herz“. Denn es gibt kaum etwas unverständlicheres, als ein Kind, das eine unheilbare Krankheit hat. Ob nun Gott oder Schicksal oder wer oder was auch immer, es ist einfach fürchterlich ungerecht, wenn ein Kind dieses Leben vorzeitig verlassen muss. Umso wichtiger ist es, dass diese Kinder als auch deren Familien professionell und liebevoll betreut werden, um deren letzten Tage auf dieser Welt so angenehm und glücklich wie möglich zu gestalten.

Aber Sie müssen auch nicht unbedingt ein Shirt bei uns kaufen, um das Hospiz zu unterstützen (auch wenn wir uns darüber natürlich freuen würden :)). Spenden können Sie auch direkt richten an:

Kindertages- und Nachthospiz BERLINER HERZ
Bank für Sozialwirtschaft
Kto: 3136460
BLZ: 100 20 500
IBAN: DE43100205000003136460
BIC: BFSWDE33BER

Lassen Sie den Geist von Weihnachten ein wenig aufleben und unterstützen Sie die Menschen, die nicht ganz so begünstigt wurden wie wir. Ob das Kinderhospiz, eine andere Institution oder der Bettler um die Ecke. Egal was und wie viel. Machen Sie es wie unsere Weihnachtscrew: Helfen Sie!

Net(t)working

Überall liest man, wie wichtig Networking für das Geschäft ist. Ich selber bin leider kein guter Networker und mache es daher auch nicht allzu gerne. Ich finde insbesondere den Gesprächseinstieg einfach immer schwierig. Dann ist es auch nicht immer einfach, die richtigen Gesprächspartner zu finden. Häufig hält man sich dann lange an den „falschen“ auf, da man ja auch nicht unhöflich sein möchte.

Umso einfacher war dann aber mein Einstieg in das Networking mit knitcap und White Nugget. Wenn man auf einer Wellenlänge schwimmt und gemeinsam tolle Ideen hat und entwickelt, dann ist Networking einfacher als man denkt.

So kam es dann auch zu unserer ersten gemeinsamen Aktion: Mannschaftsausstattung 2015. Die Idee: Cross Selling. Als Kooperationspartner bieten wir Interessenten tolle Konditionen, wenn Sie mehrere unserer Produkte erwerben.

Zukünftig wollen wir unseren Kooperationskreis erweitern und weitere gemeinsame Aktionen an den Start bringen – so macht Networking Spaß!

Klein aber fein – unser Messestand auf der Golf Europe

Heute mal wieder ein Beitrag in eigener Sache: Vom 28.-30.09. ist in Augsburg die Golf Europe – eine internationale Golf-Fachmesse. Für uns ist es der erste Messeauftritt und entsprechend sind wir schon ein bisschen aufgeregt.

Da wir noch nicht so richtig abschätzen können, ob wir dort qualitativ gutes Publikum antreffen, haben wir uns für einen kleinen First Drive (für Erstaussteller) Messestand entschieden. Da macht natürlich ein Messestandkonzept vom Messebauer nicht so viel Sinn, daher mussten wir selbst kreativ werden bei der Standgestaltung – was ohnehin mehr Spaß macht. Kosten sollte das ganze natürlich auch möglichst wenig, aber dabei trotzdem professionell und attraktiv sein. Ein Brainstorming jagte das nächste und letztlich haben wir ein günstiges Konzept geschaffen.

Erstmal stand natürlich die Frage im Raum, ob wir uns Banner mit Fotos zulegen oder generell Fotos und Grafiken in den Stand integrieren. Wir haben uns letztlich dagegen entschieden, da wir einfach der Meinung sind, dass unsere Shirts alleine auch wirken. Groß etwas aufstellen kann man bei 2×3 Metern ohnehin kaum. Wir werden einen Tisch mit Stühlen und einen Stehtisch haben – zusätzliche wird ein Golfstandbag aufgestellt und das wars dann schon.

An die Wände kommt natürlich eine Tafel mit unserem Logo. Die Shirts hängen wir mit Posterstrip-Haken diagonal untereinander direkt an die Wand, so dass hauptsächlich die wesentlichen Elemente zu sehen sind: A. der schräge Kragen und B. das Druckmuster in  seinen unterschiedlichen Farben. Zusätzlich nutzen wir die Golfschläger im Standbag als Kleiderstangen und hängen daran weitere Shirts auf.

Praktisch auch am Standbag: Man kann darin prima Getränke und Standmaterial aufbewahren, so dass wir keinen zusätzlichen Abstellraum mieten mussten. Als Give Aways haben wir uns für bedruckte Tees entschieden, die wir in einer Schale auf dem Stehtisch neben unseren Visitenkarten und Infos drapieren werden.

Und zack: fertig ist unser kleiner, aber feiner Stand. Spannend bleibt, ob auch alles so klappt wie wir uns das vorstellen, aber wir sind da guter Dinge 🙂 Wer es sich anschauen möchte: Unser Stand ist in Halle 1 Nr. 500. Noch haben wir ein paar Gastkarten übrig, bei Interesse einfach bei uns melden.

denigo goes online

denigo poloshirts

Unsere Poloshirts mit schrägem Kragen

Endlich ist es soweit. Nach Tagen voller Sorge, Spannung und Vorfreude haben wir heute unseren Shop online gestellt. Unter www.denigo.de bieten wir nun 6 verschiedene Poloshirts jeweils für Herren und Damen an. Unser Aushängeschild ist dabei das Shirt mit dem schrägen Kragen bzw. mit der schrägen Knopfleiste.

Poloshirt-Anbieter gibt es zahlreiche, daher war uns klar, dass wir etwas Besonderes bieten müssen, um aus der Masse hervorzustechen. Als unsere Designerin dann die Zeichnung des „schrägen Shirts“ vorlegte, war uns gleich klar, dass das „unser“ Shirt wird. Als weitere Design-Variante wollten wir auch eine Print-Version ausprobieren, um von den Standard-Poloshirts etwas abzuweichen. Klassische Shirts finden sich aber ebenso in unserem Sortiment.

Jetzt sind wir natürlich super gespannt, wie unsere Shirts bei den Kunden ankommen. Es ist ja immer das Eine, dass sie einem selbst gefallen, aber das Andere, ob wir auch andere damit begeistern können. Wir freuen uns jetzt auf eine spannende Woche – und mal sehen, wer intern bei uns die Wette gewinnt, wie viele Shirts in den ersten 4 Wochen verkauft werden 🙂

Kaymer is back – Aufschwung für den Golfsport?

Eigentlich wollte ich nicht über die Turniere vom Wochenende schreiben. Aber in diesem Fall fühle ich mich schon fast gezwungen einen Beitrag zu veröffentlichen: Martin Kaymer gewinnt die U.S. Open mit sage und schreibe 8 (!) Schlägen Vorsprung. Dabei schreibt er Geschichte mit dem niedrigsten Score, der je nach zwei Tagen bei einer U.S. Open erreicht wurde und spielt zwei Tage hintereinander Platzrekord mit 65 Schlägen.

Am dritten Tag schwächelte er zwar leicht, aber am Finaltag war der Sieg eigentlich nie in Gefahr. Ganz im Gegenteil: Als einer der einzigen, die als Titelaspiranten in die Runde gingen, spielte er überhaupt unter Par. Das war großartig anzusehen und hat jede fehlende Stunde Schlaf wieder wett gemacht. Nicht zu vergessen ist auch Marcel Siem, der 4 solide Runden spielte und einen bemerkenswerten 13. Platz erreichte.

Kaymers Leistung ist noch höher einzuschätzen, blickt man auf die letzten Jahre seiner Karriere zurück. 8 Wochen an der Spitze der Weltrangliste folgte ein gnadenloses Tief, das ihn weit zurückwarf. Man fragte sich, warum die Nr. 1 der Welt denn der Meinung war, den Schwung umzustellen. Die letzten Wochen jedoch zeigten, es hat sich gelohnt und Kaymer ist wieder ganz oben in der Weltelite des Golfsports angekommen, besser denn je.

Bleibt zu hoffen, dass die deutsche Presse nicht nur eine Randnotiz für diese spektakulären deutschen Ergebnisse übrig hat. Denn Martin Kaymer ist auch ein toller Botschafter für den Golfsport. Sympathisch, bescheiden und zurückhaltend auf der einen, körperlich fit, fokussiert und hoch professionell auf der anderen Seite. Ein Vorbild für jeden Sportler. Ich wünsche mir, dass noch das ein oder andere Interview mit ihm nachgelegt wird. Alle Sportinteressierten sollen erfahren, dass Golf ein toller Sport für Jedermann ist, bei dem man viel Spaß mit netten Menschen jeglichen Alters haben kann und der einen immer wieder aufs neue fordert.