Durchspielen lassen!

Golfer liegt am Abschlag

Auf dem Platz warten zu müssen, kann sehr ermüdend sein.

Golfer sind in ihrer Art sehr unterschiedlich. Manche spielen ambitioniert, andere freuen sich einfach auf die Natur und das „Draußensein“ und wieder andere favorisieren den Plausch mit den Flight-Partnern. Aber gleich aus welchem Grund man sich auf den Golfplatz begibt, es gilt die Regel: zügig spielen! Hiermit ist nicht gemeint, dass man über den Golfplatz hetzen muss. Zügiges Spiel bedeutet viel mehr, dass man zeitnah zu seinem Ball geht wenn man dran ist, dass man die Tasche auf dem Weg zum nächsten Loch abstellt, dass man sich auf seinen nächsten Schlag vorbereitet, während der andere gerade den Ball schlägt, dass man, wenn man die Ehre hat, den Score erst einträgt, nachdem man abgeschlagen hat, usw.

Jetzt sagen sicher manche: Das ist aber mein Hobby und das mache ich zum Zeitvertreib und zum Vergnügen, da will ich nicht an tausend dieser Dinge denken müssen oder will lieber auf dem Weg zum Ball mit meinem Flight-Partner quatschen. Oder wieder andere sind eben einfach langsamer, weil sie mehr Schläge benötigen oder eine besonders ausführliche Routine haben. Auch ok, aber dann gilt ganz klar: Durchspielen lassen!! So sind hinterher alle glücklich, der schneller Spielende durfte „vorbei“ und die langsamer Spielenden konnten sich so viel Zeit lassen wie sie wollen.

Durchspielen lassen ist dabei keineswegs eine Forderung der schnelleren Spieler, sondern gehört schlicht zur Etikette auf dem Golfplatz. Denn jeder der unterschiedlichen Golfer-Typen auf dem Platz hat eine Daseinsberechtigung, die es zu akzeptieren gilt.

 

Golf ist kein Spaziergang

Wartender Golfer

Langes Warten macht keine Freude

Endlich ist das Wetter beständiger und die Saison hat begonnen. Alle Golfer kriechen aus Ihren Löchern und lechzen nach den ersten sonnigen Runden in diesem Jahr. Entsprechend voll sind bereits jetzt die Plätze. Das ist schön und gut so, denn so soll es sein. Doch zuweilen habe ich den Eindruck, dass der ein oder andere (und gefühlt werden es immer mehr) Golfspielen mit einem Sonntagsspaziergang verwechselt. Golf ist kein netter Plausch-Gang am Wochenende mit 1-3 Freunden. Golf ist ein Sport.

Natürlich soll man sich mit seinen Freunden treffen, um eine Runde zu spielen und dabei auch die Woche Revue passieren lassen. Aber dabei kann man dennoch problemlos zügig zu seinem Ball gehen und vorbereitet sein wenn man an der Reihe ist.

Daher nochmal das Wichtigste für eine zügige Runde in Kürze:

  • zügiges Gehen zwischen den Schlägen
  • wenn möglich: Vorbereitung auf den Schlag während ein anderer Spieler schlägt (Handschuh anziehen, Entfernung messen, ggf. Schläger schon mal auswählen, etc.)
  • die Golftasche am Grün auf dem Weg zum nächsten Abschlag „parken“

Wie sagt man so schön: Ihr Platz ist nicht vor dem nachfolgenden Flight, sondern hinter dem vorhergehenden.

Sicherlich braucht der ein oder andere Flight mal etwas länger, weil vielleicht viele Anfänger im Flight sind oder jemand, der gerne streut. Doch dann gilt insbesondere bei längeren Rough-Such-Eskapaden: den nächsten Flight durchspielen lassen!

Vielleicht denkt jetzt jemand: Hey, das ist mein Hobby, dafür bezahle ich viel Geld und da möchte ich mich nicht hetzen. Denen möchte ich zwei Dinge sagen: Golf ist eben so! Es gehört zum Golfen dazu die oben genannten Regeln einzuhalten. Außerdem bitte nicht vergessen (und ich habe das Gefühl generell ist das ignorieren anderer etwas in Mode gekommen): Sie sind nicht alleine auf dem Platz! Die anderen haben ebenfalls viel Geld bezahlt und möchten gerne ihren Sport in angemessener Art und Weise ausüben.

Einen 4er Flight kann man problemlos in 4,5 Stunden über die Bühne bekommen, doch in vielen Golfclubs muss man 5,5-6 h einplanen, um am Wochenende über die Runde zu kommen. Das sind 1,5 h (!) mehr als nötig. Nicht umsonst wird darüber nachgedacht, Regeln oder die Spielformen zu verändern, um das Spiel zu beschleunigen, so dass auch Menschen mit etwas weniger Zeit die Chance haben, ein Ründchen auf dem Platz zu drehen. Dabei wäre es so einfach, wenn man sich an die oben genannten Regeln halten würde.

Das nächste Mal auf der Runde also vielleicht einfach mal prüfen, ob das Ganze nicht vielleicht auch etwas zu beschleunigen wäre.